Online-Seminar für die Vorbereitung auf die Höhere Fachprüfung in psychosozialer Beratung mit Abschluss «eidg. diplomierte psychosoziale Beraterin» oder «eidg. diplomierter psychosozialer Berater»

Für dipl. psychosoziale Beraterinnen mit Berufspraxis (min. 1 Jahr) aus verschiedenen Richtungen.

Wir behalten uns vor, wenn sich gewisse Schutzkonzepte verändern, einzelne Module vor Ort in Uster im Zentrum am See abzuhalten. 

Für alle Teilnehmenden am Seminar findet ein obligatorisches Vorabklärungsgespräch mit der Seminarleitung statt. Dieses kann auch online über Zoom stattfinden.

Der Lehrgang ist anerkannt vom Berufsverband SGfB Schweizerische Gesellschaft für Beratung

Schweizerische Gesellschaft für Beratung SGfB

Diplomierte Beraterinnen und Berater, d.h. Personen, welche die vorausgesetzten Beratungskompetenzen gemäss Prüfungsordnung (PO) und Wegleitung zur HFP erworben haben und/oder über einen Fachtitel «Beraterin SGfB» oder «Berater SGfB verfügen.

Es wird dringend empfohlen, nach dem Diplomabschluss und vor der Anmeldung zum Vorbereitungsseminar mindestens einem Jahr Beratungspraxis im psychosozialen Bereich mit mindestens 20 Beratungsprozessen mit insgesamt mindestens 100 Sitzungen, davon 5 Beratungsprozesse mit mindestens 5 Stunden vorzuweisen.

Der Inhalt des Seminars «Vorbereitung auf die HFP in psychosozialer Beratung» beschränkt
sich auf die Prüfungsteile 2 (Beratungskonzept) und 3 (Beratungspraxis), d.h. der Fachtitel «Beraterin SGfB» oder «Berater SGfB» ist
Voraussetzung.

Wer die vollständige Prüfung ablegt mit den Prüfungsteilen 1 – 4, kann selbstverständlich trotzdem
am Vorbereitungsseminar teilnehmen. Die Vorbereitung auf die Prüfungsteile 1 (schriftliche Prüfung) und 4 (mündliche Prüfung) kann
zusätzlich zum Seminar mittels zusätzlicher Supervisionsstunden individuell vorgenommen
werden.

Vorbereitung der 4 Teilen für die HFP :
1. Diplomarbeit (schriftlich), vorgängig erstellt, Abgabetermin gemäss Zeitplan HFP SGfB
2. Beratungskonzept (schriftlich)*, vorgängig erstellt, Abgabetermin gemäss Zeitplan HFP SGfB
3. Beratungspraxis mit Audio- oder Videoaufnahme (mündlich)*
4. Schlusskolloquium (mündlich)

*Aktivmitglieder der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung SGfB mit dem Fachtitel «Beraterin SGfB»
oder «Berater SGfB» müssen nur die Prüfungsteile machen, welche mit einem * markiert sind.

Die Gruppe ist auf min. 5 und max 14 TeilnehmerInnen begrenzt.

9 Seminartage verteilt auf 9 Monate

1 Samstag pro Monat

von 08.30 – 12.30 Uhr und 13.30 bis – 17.30 Uhr

In Planung.

9 Sonntage Vorbereitung HFP

bei 5-8 TeilnehmerInnen
CHF 270 pro Person / pro Monat
Gesamtkosten pro Person CHF 2’430 / für 1-jährige Weiterbildung

bei 9-14 TeilnehmerInnen
CHF 250 pro Person / pro Monat
Gesamtkosten CHF 2’250 / für 1-jährige Weiterbildung

Obligatorisches Vorgespräch CHF 180

Nicht inbegriffen sind Supervisionsstunden. Diese belaufen sich je nach Supervisor*in auf  CHF 160 – 180 pro Stunde (60 Minuten)

Wer das Vorbereitungsseminar zusammen mit dem Seminar «Weiterbildung HSI für dipl. psychosoziale Berater» bucht, erhält eine Preisreduktion von 10%.

Anmeldeschluss

Ein Vorgespräch ist obligatorisch, es dauert 60 Minuten und kostet CHF 180.

Zur Anmeldung schreiben Sie uns bitte unter office@herzstelbst-intelligenz.ch eine E-Mail. 

Bitte begleichen Sie die Weiterbildungskosten per TWINT, Banküberweisung oder mittels Einzahlungsschein. 

Informationen Berufsverband SGfB

Prüfungstage:
Daten folgen.

Anmeldeschluss: (Anmeldung an SGfB Prüfungssekretariat): Daten folgen .

Weitere Informationen: https://www.sgfb.ch/de/hoehere-fachpruefung-hfp, speziell auch zu den Abgabeterminen der schriftlichen Arbeiten.

Zur HFP in psychosozialer Beratung wird zugelassen wer:

a) über einen Abschluss der Tertiärstufe verfügt

b) mindestens sechs Jahre Berufserfahrung mit Beratungsfunktion
im psychosozialen Kontext vorweisen kann

c) Beratungspraxis im psychosozialen Bereich mit mindestens 20 Beratungsprozessen
mit insgesamt mindestens 100 Sitzungen, davon 5 Beratungsprozesse mit mindestens
5 Stunden nachweist.

d) als Supervisandin oder Supervisand 40 Stunden klientenbezogene Supervision
nachweist

e) als Klientin oder Klient 40 Stunden psychosoziale Beratung nachweist

f) während mindestens zwei Jahren an mindestens acht Sitzungen einer einschlägigen
Supervisions- oder Intervisionsgruppe teilgenommen hat

g) während mindestens einem Jahr von einer Supervisorin oder einem Supervisor in
mindestens 20 Stunden beratungskompetenzbezogener Supervision begleitet worden
ist. Zur Prüfung wird auch zugelassen wer statt dem Abschluss der Tertiärstufe
mindestens acht Jahre Berufspraxis mit Beratungsfunktion im psychosozialen Kontext
besitzt und die Bedingungen von Bst. c – g erfüllt.

Noch fehlende Stunden zu den Buchstaben d, e f und g können im Verlauf des Vorbereitungsseminars
bis spätestens zum Einreichen der Anmeldeunterlagen (Anmeldetermin) nachgeholt
werden.

Intensiv Vorbereitungskurs HFP

Weiterbildungsstart

2023 - Daten folgen

Abschluss HFP

eidg. dipl. psychosoziale Beraterin HSI

eidg. dipl. psychosozialer Berater HSI

Subventioniert vom Bund

Ausbildungen bis zum eidgenössischen Diplom werden mit bis zu CHF 10'500 Bundesgeldern subventioniert.

Bundesbeiträge Eidgenössische Prüfungen