Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Geltungsbereich

Diese AGB gelten für sämtliche Seminare, Einzel- und Gruppensitzungen (nachfolgend «Seminare»)  des Institut für psychosoziale Beratung Pädagogik HSI (nachfolgend «Institut HSI»), in allen Räumlichkeiten. Sie gelten für Teilnehmende der Seminare, somit sind sie integraler Vertragsbestandteil aller Anmeldungen.

 

  1. Anmeldung

Anmeldungen zu unseren Seminaren erfolgen schriftlich per Email. Mit ihrer schriftlichen Anmeldung per Email anerkennt die/der Teilnehmende die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Anmeldungen können in keinem Fall angenommen werden. Provisorische Anmeldungen oder Platzreservationen sind nicht möglich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Es besteht die Möglichkeit, sich bei einem Termin auf die Warteliste setzen zu lassen.

Die Anmeldungen werden per Email bestätigt und in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Die Anmeldung gilt für die gesamte Seminardauer.
Die Angemeldeten sind damit einverstanden, dass ihre Anmeldedaten für interne Zwecke und offizielle Statistiken elektronisch gespeichert und verarbeitet werden sowie für Werbung verwendet werden können. Unsere Werbung kann jederzeit mündlich oder schriftlich abbestellt werden.

 

  1. Durchführung

Die Durchführung eines Seminares wird schriftlich per Email bestätigt.
In Ausnahmefällen kann ein Seminar abgesagt werden. Sie werden in diesem Fall rechtzeitig informiert und bereits einbezahlte Gebühren für Seminare werden vollumfänglich zurückerstattet. Bei Absagen besteht kein Anspruch auf Schadenersatz.

 

  1. Abmeldungen und Rücktritte

Abmeldungen vor Beginn des Seminarangebotes sind der Institutleitung schriftlich mitzuteilen. Es gilt dabei folgende Regelung:
Bis   40   Tage vor Seminarbeginn     25%   der Kosten
bis   30   Tage vor Seminarbeginn     50%   der Kosten
bis   14   Tage vor Seminarbeginn   100%   der Kosten

Bei Abmeldungen, die vor dem 40. Wochentag vor Beginn des Seminares bei uns eintreffen, verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 10% der geschuldeten Gebühr, mindestens aber CHF 50.00. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Rücktritte nach Beginn des Seminares sind nicht möglich. Die Kosten für das Seminar werden in diesem Fall nicht zurückerstattet. Nichteinzahlung der Kosten für das Seminarangebot gilt nicht als Abmeldung.

Bei einem Rücktritt aus wichtigem Grund können besondere Regelungen gelten.

 

  1. Bestätigungen

Am Ende eines Bildungsangebots stellt das Institut eine Seminarbestätigung aus. Dies setzt eine Anwesenheitspflicht voraus.

 

  1. Seminarausfall

Ausgefallene Seminare werden grundsätzlich nachgeholt, falls der Ausfall durch das Institut oder ihre beauftragten Personen verursacht wurde. Die Erstattung von Reise- und anderen Kosten, die aus Nachholterminen entstehen können, wird wegbedungen.

Durch Teilnehmende versäumte Seminare können nicht nachgeholt werden. Aufgrund von versäumten Seminaren erfolgt keine Rückerstattung von Kosten.

Geringfügige Änderungen gegenüber der Ausschreibung im Terminplan, bei Seminarinhalten oder im Dozententeam des jeweiligen Angebots bleiben vorbehalten.

 

  1. Seminarorte

Der Unterricht findet im Institut oder in externen Räumlichkeiten statt. In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass kurzfristig andere Räumlichkeiten / Seminarorte eingesetzt werden müssen. In diesen Fällen werden Sie rechtzeitig über die Änderungen informiert. Das Institut haftet nicht für externe Seminarräume.

 

  1. Kosten und Zahlungsfristen

Das Seminar wird mit der Anmeldung zur Zahlung fällig. Sie erhalten eine Rechnung für das gebuchte Seminarangebot. Die Rechnung ist nach Erhalt zu begleichen (mindestens aber 14 Tage vor Beginn der Schulung).
Für die Einzahlung der Kosten des Seminares und möglicher weiterer Kosten benutzen Sie bitte den offiziellen Einzahlungsschein. Die Kosten für das Seminarangebot sind vor Beginn fällig.
Es gilt eine Zahlungsfrist von 14 Tagen.

 

  1. Lehrmittel

Lehrmittel sind in der Regel nicht in den Kosten für das Seminarangebot inbegriffen. Ohne separaten Hinweis sind sie Bestandteil des Seminars. Die ungefähren Kosten können der Ausschreibung des jeweiligen Angebots entnommen werden.

 

  1. Preisanpassungen

Preisanpassungen in laufenden Angeboten aufgrund wichtiger Gründe bleiben vorbehalten.

 

  1. Haftung

Das Institut für psychosoziale Beratung Pädagogik HSI und die von ihr beauftragten Personen haften nicht für Schäden, die aus durch sie organisierte Seminare und andere Veranstaltungen entstehen können. Vorbehalten bleiben grobe Fahrlässigkeit oder Absicht. Versicherungen sind Sache der Teilnehmenden.

 

  1. Datenschutz

Die im Rahmen unserer Veranstaltungen ausgehändigten Unterlagen, Arbeitsmappen, Handbücher, sämtliche Schemas, Texte, Tabellen, Bilder, Grafiken, Konzepte, Cases etc. ebenso wie alle Fotos und Videos, die während des Seminars gemacht werden, unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne unsere schriftliche Einwilligung, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme, verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder für öffentliche Wiedergaben zugänglich gemacht oder gewerblich genutzt werden. Weitergaben an Dritte sind ohne schriftliche Genehmigung vom Institut für psychosoziale Beratung Pädagogik HSI unzulässig.

Im Rahmen der Seminare entstandenes Bildmaterial darf vom Institut für Werbezwecke verwendet werden und darf insbesondere ohne vorherige Einwilligung der Teilnehmenden auf der Website und in Sozialen Medien veröffentlicht werden. Die/der Teilnehmende kann jederzeit die Entfernung von Bildmaterial von der Website und von Sozialen Medien verlangen.

Das Institut für psychosoziale Beratung Pädagogik HSI verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten vertraulich.

 

  1. Schlussbestimmungen

Es gilt schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Uster.

 

Uster, 17. November 2021